8. April: öffentliche Sitzung des Arbeitskreis Barrierefreiheit in Neckargemünd

Im Arbeitskreis „Barrierefreiheit“ arbeiten laut der Homepage der Stadt „Schüler und Lehrer der Erich-Kästner-Schule, des SBBZ Luise von Baden, der Stephen-Hawking-Schule und dem Berufsbildungswerk der SRH vertreten, Mitarbeiter*innen des Ortsverbandes des VdK, des Kreisseniorenrates, der Tourist-Information und des Stadtmarketings von Neckargemünd sowie interessierte Bürger“ zusammen. Die Initiative ist prima, das Projekt „Auszeichnung von hindernisfrei zugänglichen Betrieben“ (durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert) begrüßenswert. Auszeichnungen von Betrieben sind aber nicht ausreichend. Wir Grünen wünschen uns darüber hinaus einen Plan, der die hügelige Anlage der Stadt als Herausforderung berücksichtigt und aktiv um die Teilnahme von Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen am städtischen Leben wirbt. Die nächste Sitzung des Arbeitskreises findet am 8. April um 18 Uhr in der SRH statt und ist öffentlich. Wir werben mit um Teilnahme und Ideen. Mehr Informationen beim Stadtmarketing Neckargemünd, Frau Petra Holzer, Tel. 804-222.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld