Hermino holt das Direktmandat

Bei den Landtagswahlen Baden-Württemberg hat der Neckargemünder Stadt- und Kreisrat Hermino Katzenstein für den Wahlkreis Sinsheim, zu dem auch Neckargemünd gehört, sensationell das Direktmandat geholt.

Herzlichen Glückwunsch, Hermino!

hermino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wahlparty im Knappenkeller blieb lange spannend: Während auf dem TV-Bildschirm im vorderen Teil des Saales recht bald Klarheit herrschte – Freude über Winfried Kretschmanns überragendes Ergebnis für die Grünen und Kopfschütteln über die Zahlen für die AfD – blieb der Ausgang im hinteren Teil, wo die aus den Wahlbezirken hereinkommenden Ergebnisse an die Wand projiziert wurden, lange offen. Der schwarze Balken für CDU-Kandidat Albrecht Schütte und Herminos grüne Säule wuchsen fast im Gleichschritt. Erst ganz zum Schluss, als die Zahlen für Herminos Heimat Neckargemünd dazukamen, war die Sache entschieden: Mit 26,6% ging der Wahlkreis Sinsheim direkt an Hermino und die Grünen worauf der Kandidat und frischgebackene Abgeordnete seine Familie herzte, auf den Tisch sprang und rief: „Alle Getränke gehen auf mich!“

In seiner kurzen Rede dankte Hermino seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern im Wahlkampf, bei den Grünen im Kreis und vor Ort und versprach, ein greif- und ansprechbarer Wahlkreisabgeordneter zu sein, der stets ein offenes Ohr für die Anliegen aus der Region haben werde.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld