Spurensuche: Jüdisches Leben in der Nachbarschaft von Neckargemünd

Jüdische Geschichte im Kraichgau bei den Neckargemünder Gesprächen

Die jüdische Geschichte im Kraichgau war das Thema beim Sonntagsbrunch der Neckargemünder Grünen im bis auf den letzten Platz besetzten Jakobssalon. Dr. Edith Wolber aus Meckesheim hat fünf Jahre in Archiven gestöbert und mit Zeitzeugen gesprochen und am Beispiel von Meckesheim und Neidenstein jüdische Schicksale aus der Zeit der Nazi-Herrschaft in einem Buch dokumentiert. So vieles liege noch im Dunkeln: Unter welchen Umständen musste Familien damals das Land verlassen (mehr …)

15.11.18 – Landtagspräsidentin Muhterem Aras in Neckargemünd

Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) Am Donnerstag, 15. November um 19:30 Uhr ist die Baden-Württembergische Landtagspräsidentin Muhterem Aras für einen Vortrag zum Thema „Heimat ist Vielfalt“ im Neckargemünder Schulzentrum. Der Besuch ist auf Vermittlung von Hermino Katzenstein zustande gekommen. Veranstalter ist die vhs Eberbach-Neckargemünd, über die sich Interessenten auch anmelden können: Tel.: 06271 9462 22, www.vhs-eb-ngd.de

„Jüdisches Leben in Meckesheim“, Neckargemünder Gespräche, So 28.10., 11:00

jüdischegeschichte2Jakobssalon, Jakobsgasse 4, Neckargemünd

Fünf Jahre lang hat die Meckesheimerin Edith Wolber – promovierte Ethnologin, Dozentin, Heilpraktikerin und überzeugte Grüne – über jüdisches Leben in Meckesheim recherchiert. Ergebnis ist das Buch „Jüdisches Leben in Meckesheim bis 1940 – Die vergessene Geschichte eines Kraichgaudorfes.“ Wolber durchforstete Archive, machte Nachfahren ausfindig und sprach mit Zeitzeugen. Ihr Buch geht weit zurück in die Geschichte jüdischen Lebens: informativ und eindringlich, persönlich und vielschichtig.

Mit dem Buch und den Geschichten, die sie dazu erzählt, leistet Edith Wolber einen unverzichtbaren Beitrag gegen das Vergessen – in einer Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis, die stellvertretend für viele weitere Orte in der Region steht.

 

Die Veranstaltung ist ein Sonntagsbrunch, mit Kaffee und Brötchen. Beiträge zum Buffet sind willkommen.

Moderation: Ilka Schlüchtermann

 

Aktion zum Thema Plastikabfälle in Neckargemünd

Am bundesweiten Plastikaktionstag haben sich am Samstag, dem 15. September auch Vertreterinnen der Grünen in Neckargemünd beteiligt. Die erschreckende Zunahme von Kleinstpartikeln aus Plastik in der Nahrungskette ist ein wichtiges Thema und erschreckende Bilder von großen Ansammlungen von Plastikabfällen in den Ozeanen und verendeten Tieren mit giftigen Abfällen im Magen rütteln die Öffentlichkeit auf.

Selina, Yvonne, Heike und Ilka finden: Zuviel Plastik!

Selina, Yvonne, Heike und Ilka finden: Zuviel Plastik!

(mehr …)

Radschnellweg Heidelberg-Mannheim: „Aber schnell!“

Hunderte Teilnehmer/innen beim Fahrradcorso am Sonntag 8.7. – GreenTeam dabei

Ein große Fahrrademo hat am Sonntag, 8. Juli den Forderungen nach einer Fahrradschnellverbindung zwischen Heidelberg und Mannheim Nachdruck verliehen. Bei wunderbarem Wetter und begleitet von hilfreichen Polizeimotorrädern, die dem Demonstrationszug die Strecke freihielten, strampelten Alt und Jung vom Thermalbad über Dossenheim und Ladenburg zum Wasserturm in Mannheim. Vom Alltagsrad mit Kindersitz über alle Arten von Klapp-, Falt-, Renn- und Lastenrädern bis zu vollverkleideten Liegerädern war alles dabei, was zwei (manchmal drei) Räder hat. (mehr …)

Sollte kein „Neuland“ mehr sein

Gunter Dueck bei den „Neckargemünder Gesprächen“ über Digitalisierung

Bei der jüngsten Veranstaltung unserer Gesprächsreihe am Montag, 28. Mai sprach Gunter Dueck im bis auf den letzten Platz besetzten Jakobssalon über die Digitalisierung. Der Waldhilsbacher Buchautor, Mathematiker und ehemalige IBM-Cheftechnologe beschrieb dabei einen weiten Bogen, ausgiebig mit eigenen Erfahrungen und Anekdoten aufgelockert und konstatierte an vielen Einzelbeispielen, wie tiefgreifend der digitale Wandel die Verhältnisse verändern wird und wie wenig Wirtschaft, Politik und wir alle darauf vorbereitet sind.

DSCN3131 (mehr …)