Verbleibendes CO2 Budget zum Einhalten des 1,5 Grad-Ziels

So schnell tickt die Kohlenstoff-Uhr

Die MCC Carbon Clock zeigt, wie viel CO2 in die Atmosphäre abgegeben werden kann, um die globale Erwärmung auf maximal 2,0 bzw 1,5°C zu begrenzen. Eindrucksvoll und beklemmend wie wenig Zeit noch bleibt für das Umsteuern!

Was die wissenschaftliche Basis der Carbon Clock angeht, so wird hier ausschließlich auf Daten des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) zurückgegriffen, die den verifizierten Stand der Forschung darstellen. Der IPCC hat seine Schätzung des verbleibenden Kohlenstoffbudgets zuletzt im Herbst 2018 mit der Vorlage des Sonderberichts „Globale Erwärmung von 1,5°C“ aktualisiert. Die nächste Aktualisierung der Kohlenstoffuhr wird voraussichtlich im Lichte des Sechsten Sachstandsberichts des IPCC erfolgen, dessen Synthesebericht im Jahr 2022 veröffentlicht wird.

Vgl. https://www.mcc-berlin.net/en/research/co2-budget.html

Annalena Baerbock mit über 98% zur Kanzlerkandidatin gewählt.

Grüne BDK bestätigt Spitzendo Baerbock/Habeck und beschließt Bundestagswahlprogramm

Politik müsse vorausschauend Krisen verhindern und Mut machen, die nötigen Veränderungen entschlossen anzugehen, machte Annalena Baerbock in ihrer Rede auf dem grünen Parteitag deutlich. Zuvor hatten die Delegierten sie zur ersten grünen Kanzlerkandidatin und gemeinsam mit Robert Habeck zum Spitzenduo für die Bundestagswahl 2021 gewählt.

(mehr …)

Schneller Mobilfunk ist Teil der Daseinsvorsorge

Margit Stumpp (MdB) bei den Neckargemünder Gesprächen zum Thema 5G

Prall gefüllt mit Fakten und Kenntnissen war der Vortrag von Margit Stumpp, der Expertin für Digitale Infrastruktur der Grünen Bundestagsfraktion, am vergangenen Mittwoch bei den Neckargemünder Grünen. Stumpp, die selbst einen technisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund hat, nahm ihr Publikum mit auf eine Reise, die von den physikalischen Grundlagen der Informationsübertragung mit elektromagnetischen Wellen über die Evolution der technischen Standards im Mobilfunk bis hin zu Fragen nach Sicherheit und den Sorgen vor möglichen Strahlenbelastungen führte. Als Expertin zu diesem Thema ist Stumpp derzeit sehr gefragt und ständig im Einsatz, die anstehenden Entwicklungen sowie den Grünen Blick darauf in Vorträgen zu erläutern.

(mehr …)

Mobilfunkstandard 5G

Was kommt da auf uns zu?

Online-Veranstaltung: Mittwoch 26.5. 2021, 19:30, Einwahllink: https://global.gotomeeting.com/join/530282109

Mit großen Schritten schreitet die technische Entwicklung voran und ein neuer Mobilfunkstandard – 5G – steht in den Startlöchern. Schnellere Datenübertragung und wichtige wirtschaftliche Impulse werden angekündigt. Gute Anbindung an digitale Netze ist längst ein zentraler Standortfaktor, Teil des täglichen Lebens von uns allen sowie Voraussetzung für Teilhabe in vielen Bereichen; beruflich, privat, gesellschaftlich. Gleichzeitig gibt es auch Befürchtungen, die neue Technik könnte zum Einfallstor für Datenschutzprobleme oder Gesundheitsgefahren werden.

Vorgestellt: Mobilfunkstandard 5G, (Foto: Christoph Scholz auf flickr)

Margit Stumpp, (MdB, Bündnis 90 / Die Grünen) Sprecherin für Digitale Infrastruktur und Medien der Grünen Bundestagsfraktion vermittelt im Vortrag einen Überblick über den Stand und stellt die vor uns liegenden Entwicklungen vor. Nach dem Vortrag besteht wie üblich Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

Zur Einstimmung und Vorabinformation zu diesem komplexen Thema wollen wir auf eine Reihe von Materialen verweisen:

Schon diese kurze und natürlich alles andere als auch nur annährend erschöpfende Stoffsammlung verdeutlicht, dass dieses Thema von unterschiedlichen Akteur:innen unterschiedlich bewertet wird. Wir werden das Thema an diesem Abend auch natürlich nicht final ausleuchten können.  

Die Veranstaltung findet online statt, Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Wir freuen uns auf breite Teilnahme und eine interessante Veranstaltung.

Bevölkerung drängt auf entschiedeneren Klimaschutz im Rhein-Neckar-Kreis

Öffentlichkeitsbeteiligung ergibt über 4500 Rückmeldungen

Mit einem eindrucksvollen Votum für rasche und wirksame Maßnahmen hat sich die Bevölkerung in den vergangenen sechs Wochen intensiv an der Diskussion zum Klimaschutz im Rhein-Neckar-Kreis beteiligt. In diesen Tagen endet die Öffentlichkeitsbeteiligung, mit der auf einer eigens eingerichteten Online-Plattform des Kreises das im Entwurf vorliegende Klimaschutzkonzept kommentiert und weiterentwickelt werden konnte.

Pressemeldung der Grünen Fraktion im Rhein Neckar-Kreis hierzu.

Stellungnahme zu „Rainbach 2.0“

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat in der GR-Sitzung vom 23.02.2021 geschlossen für den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan auf dem „Rainbach“-Gelände gestimmt. Die gezeigten Ideenskizzen sowie das Abstimmungsverhalten der Befürworter des Aufstellungsbeschlusses sind seither in die öffentliche Kritik geraten. Was bedeutet also dieser Aufstellungsbeschluss und warum kann man trotz berechtigter Einwände dafür sein?

(mehr …)